ThanksGiving

Ein heiliges und besonderes ThanksGiving durften wir im kleinen Kreis erleben. Schon im Vorfeld haben wir viele Schätze der Natur gesammelt und zusammengetragen, die bereits für sich kleine Kunstwerke darstellten. An einem sehr regnerischen Tag haben wir das einzige längere Sonnenfenster erwischt und sind gemeinsam von Astrids Atelier aus zum Schafberg gewandert.

Den passenden Platz für unsere LandArt fand Evelyn, einen freistehenden Weißdornbusch. An dessen Fuße lag eine kleine tote Schlange, blaugebändert, um die herum wir eine Art Mandala aus unseren Naturschätzen legten. Es ergab sich ganz von selbst im gemeinsamen Tun eine Balance von männlich und weiblich, weltlich und himmlisch in wunderbarer Farbenpracht.

Astrid las einen Text von Ulrich Schaffer, "Ich staune", der Wachstum und Veränderung thematisierte und diesen Nachmittag würdig beschloss. Wir sind dankbar, dass mit so wenig so viel entstehen konnte und auch über den passenden Text, den wir später in Amadeas energetischem Jahresbegleiter zum 5. Oktober fanden:

"Von Zeit zu Zeit erinnere ich mich wieder daran, dass ich auf allen Ebenen komplett versorgt bin. Schlangenkraft (Kundalini) ist Lebenskraft aus der Quelle. Sie steht mir jederzeit zur Verfügung."

 

DANKE für all das Empfangene und das, was wir geben durften im gemeinsamen kreativen Tun!